Pfadfinder: Home / Sprüche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Taps-o-Rama
 » Philosophie
 » Tipps und Tricks
 » Sprüche
 
 » Neue Bilder
 » Statistik
 » Bildsuche
 » Impressum
 » Nutzungsbedingungen
 » Ihre Werbung bei uns
Zufallsbild

Hand
Hand
Kommentare: 0
digitapser

Design: © 03  digitapser

Sponsor: compintern.de

online seit 25.07.2003

Office Webcam
Webcam
 


Sprüche
Das Schönste, was es in der Welt gibt, ist ein leuchtendes Gesicht.
Albert Einstein
Es gibt drei Möglichkeiten, um Abneigung zu überwinden: Man sollte gegenüber dem Menschen, für den man Abneigung empfindet, Liebe oder Mitgefühl oder Gleichmut entfalten. Man sollte sich in Gedanken nicht weiter mit ihm beschäftigen ....
alte indische Weisheit
Ich habe ein Recht, an mich selbst zu denken, ich habe ein Recht, ganz ich zu sein. Ich kann dieses Leben nur an mir selbst erfahren und dann entscheiden, ob und was ich will.
Irmhild Baerend
Die Menschen glauben gern das, was sie wünschen.
Julius Cäsar
Leben ist das, was wir daraus machen.
Henry Miller
Was man nicht bespricht, das bedenkt man auch nicht recht.
Johann Wolfgang von Goethe
Vögel im Käfig sprechen vom Fliegen. Freie Vögel fliegen.
Chinesische Spruchweisheit
Menschen, die das Risiko scheuen, gehen das grössere Risiko ein.
(unbekannt)
Wer die Raupen tilgen will, muss das Nest verbrennen.
altes deutsches Sprichwort
Wer in unklaren Verhältnissen lebt, wird niemals klar in sich selbst werden.
(unbekannt)
Dass du dich wehren musst oder flüchten, wenn du nicht untergehen willst, das musst du doch einsehen.
(unbekannt)
Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.
Heimito von Doderer
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
aus "Ilias" v. Homer
Man kann eine Situation erst dann klären und auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht durch Reden und Diskussionen.
(unbekannt)
Lasst euch von niemanden so tief hinabziehen, dass ihr ihn hasst.
Booker T. Washington
Zeig mir ein Ehepaar, das sich brüstet, nie Streit zu haben, und ich zeige dir, wie es bei den Turteltauben ums Hirn bestellt ist.
(unbekannt)
Es gibt immer noch eine zweite Chance im Leben: Man kann immer noch einmal von vorne anfangen.
Paul Wilson
Eifersucht entsteht aus Mangel an Vertrauen - auch zu sich selbst.
(unbekannt)
Beim Abschied scheint die Zuneigung zu den Sachen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer, als sie in Wirklichkeit war.
nach Michel Eyquem de Montaigne
Der Mut besteht nicht darin, dass man die Gefahr übersieht, sondern dass man sie sehend überwindet.
Jean Paul
Wer zuviel erwartet, schadet sich selbst.
nach Ephraim Lessing
Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bild etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf.
Hermann Hesse
Achte nicht bloss auf das, was andere tun, sondern auch auf das, was sie unterlassen.
(unbekannt)
Es gibt so viele Gründe, alles beim alten zu lassen, und nur einen einzigen doch endlich etwas zu verändern: Du hälst es einfach nicht mehr aus!
Hans Curt Flemming
Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.
Werner Finck
Dem Herz, das ehrlich ist, öffnen selbst Steine sich.
Lju Hsjang
Fordere viel von dir selbst und wenig von andern. So bleibt dir mancher Ärger erspart.
Konfuzius
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Guiseppe Mazzini
Der Mensch braucht den Menschen wie der Haushalt die Töpfe.
alte chinesische Spruchweisheit
Der isolierte Mensch denkt und bewegt sich nicht mehr weiter.
Teilhard de Chardin
Der Streit ist der Vater des Fortschritts.
Kurt Hans Biedenkopf
Der Brief, den du geschrieben, er macht mich gar nicht bang; Du willst mich nicht mehr lieben, aber Dein Brief ist lang. Zwölf Seiten, eng und zierlich! Ein kleines Manuskript! Man schreibt nicht so ausführlich, wenn man den Abschied gibt.
Heinrich Heine
Ein Nein zur rechten Zeit erspart viel Widerwaertigkeit.
alte Spruchweisheit
Was die Menschen zueinander sagen, ist oft weniger wichtig als das, was sie sich verschweigen.
alte Lebensweisheit
Behandle ich den Menschen, wie er ist, so mache ich ihn schlechter. Behandle ich ihn, wie er sein koennte, so mache ich ihn besser.
Johann Wolfgang von Goethe
Das Unheil nimmt seinen Lauf, weil nie das käerende und befreiende Wort gesprochen wird.
aus dem Nibelungenlied
Es gibt Menschen, die sind wie ein Bumerang. Du musst sie im richtigen Moment loslassen, damit sie zu dir zurückkommen.
(unbekannt)
Die Natur hat uns zwei Ohren gegeben und einem Mund, damit wir doppelt so viel hören als zu reden.
(unbekannt)
Lass dich nicht auf unsinnige Auseinandersetzungen ein. Du weisst, dass sie nur zum Streit führen.
aus der Bibel